Horna - Kun Synkkä Ikuisuus Avautuu

Horna - Kun Synkkae Ikuisuus Avautuu Cover
Label:
Northern Sky Productions
Erscheinungsjahr:
2006
Limitiert auf:
300 Stück
Kontaktadresse:
legion-horna.com

Die Entstehungsgeschichte der zehn hier enthaltenen Stücke reicht bereits geschätzte sieben Jahre zurück. Denn alle Songs wurden bereits vor längerem auf "Sudentaival" und "Ordo Regnum Sathanas" gebannt, allerdings in besserer Soundqualität. Hierbei handelt es sich zwar um besagtes Material, allerdings sind dies die Demoversionen davon, welche noch kurz zuvor aufgenommen wurden und somit weitaus roher klingen. Shatraug meinte dazu im Booklet, dass ihm die nochmalige Veröffentlichung des Materials in diesem ungestümen Klanggewand sehr wichtig sei, da die Atmosphäre und das Gefühl beim Hören den klassischen Geist des Black Metal verdammt gut einfange.

Widersprechen kann ich ihm da nicht. Der Sound ist in der Tat sehr dreckig, roh, selten sogar etwas schräg, aber alles in allem klingt das Ganze schon sehr ursprünglich. Durchgehend reißt mich das Dargebotene aber nun nicht gerade vom Hocker. Das ein oder andere Riff kommt mit diesem Sound vielleicht ein wenig hässlicher rüber, aber insgesamt versteh ich nicht, warum man das hier nun unbedingt veröffentlichen musste. Überwiegend spricht mich die Musik in dem Klanggewand jedenfalls kaum an.

Ganz besonders Einsteiger würden die Kassette wohl schon nach wenigen Sekunden wieder stoppen lassen. Allgemein sollten sich solche Leute lieber mit den Horna-Alben beschäftigen, deren Produktionen um einiges klarer und druckvoller ausgefallen sind, als es bei "Kun Synkkä Ikuisuus Avautuu" der Fall ist.

Wenn man mit dem Material schon vertraut ist, braucht man das Tape sicher nicht, es sei denn, man steht einfach total auf Garagenproduktionen oder möchte auf Teufel komm raus alles von dieser Band besitzen. Wie gesagt, wirklich schlecht ist Hornas Musik auch in dieser Form nicht, nur benötigen sie vor allem die wenigsten doppelt.

3/10

[Martin aka Pest, Berlin den 10.03.2007]