Enecare - Dawn Of Creations Ruin

Enecare - Dawn Of Creations Ruin Cover
Label:
Northern Sky Productions
Erscheinungsjahr:
2005
Limitiert auf:
keine Angabe
Kontaktadresse:
northernsky productions.net

Irland hat, wenn man sich die Fläche des Landes anschaut, verhältnismäßig wenig Metal-Bands zu bieten. Speziell vom Black Metal braucht man erst gar nicht anzufangen. Enecare ist wohl eines der ganz wenigen Projekte des grünen Ländles, welches sich dieser Stilistik gewidmet hat. Der einzige Musiker macht seine Sache aber ganz ordentlich. Jedenfalls darf festgehalten werden, dass hier sehr kompromissloser Black Metal geboten wird, wie er dreckiger, rauer und hässlicher kaum klingen könnte. Das macht "Dawn Of Creations Ruin" aber noch nicht zur Ausnahmeveröffentlichung, das steht außer Frage. Denn mehr wird letztendlich nicht geboten. Auf Einfallsreichtum baut man im Hause Enecare keinesfalls, aber das ist für so eine urtypische Form dieser Musik ja sowieso unwichtig beziehungsweise gar unerwünscht. Gut ist, dass die Musik des Iren nicht zur blanken Raserei verkommt, sondern trotz des meist hohen Tempos - mit Ausnahme des Titelsongs - und der sehr untergründigen Produktion stets ausreichend emotional und etwas mitreißend wirkt. Abkaufen tut man ihm das menschenverachtende Image, zumindest auf die Musik bezogen, schon. Das ist ein gutes und wichtiges Zeichen. Denn wie viele andere unterproduzierte Black-Metal-Releases ist hier noch Seele herauszuhören. So geht "Dawn Of Creations Ruin" nicht total in der Veröffentlichungsflut unter. Trotzdem sollten hier nur Liebhaber von extremem Black Metal - sowohl textlich als selbstverständlich auch musikalisch - reinlauschen. Jene werden das Tape sicher mögen, wenn nicht sogar noch weitaus mehr dafür übrig haben. Der Rest hingegen sollte diesem zerstörerischen Monstrum lieber fernbleiben.

5,5/10

[Martin aka Pest, Berlin den 07.02.2007]